Hobby-Bergsteiger referiert am Sonntag, 22. März, im Sportheim des SV Königheim über zwei alpine Schwergewichte

Matterhorn und Weisshorn (Foto: Peter Flux) Matterhorn und Weisshorn (Foto: Peter Flux) Matterhorn und Weisshorn (Foto: Peter Flux)

Der SV Königheim präsentiert am Sonntag, den 22.03.2020, um 19.00 Uhr im Sportheim einen Vortrag des Tauberbischofsheimer Hobbybergsteigers Peter Flux über zwei alpine Schwergewichte: Das Weisshorn und das Matterhorn. Beide Viertausender stehen in enger Nachbarschaft oberhalb von Zermatt, gerade einmal 15 km voneinander entfernt. Doch sie sind grundverschieden - das mächtige, bis weit ins Rhonetal leuchtende Weisshorn, das vor allem ein Ziel für konditionsstarke Alpinisten ist und an dem es eher beschaulich zugeht, und das divenhafte Matterhorn, das den Inbegriff eines schönen Berges darstellt und um das sich der Tourismusrummel in Zermatt dreht.

Der Referent charakterisiert in seinem Bildvortrag zunächst das 4505 Meter hohe Weisshorn, stellt dessen Geologie, Ersteigungsgeschichte und Interessantes rund um die „leuchtende Pyramide“ vor. Obwohl höher als das Matterhorn, steht das Weisshorn für Touristen in dessen Schatten, für Alpinisten ist es aber eine größere Herausforderung. Sehr lang und anspruchsvoll ist der Weg zum Gipfel, der nur bei guten Verhältnissen erreicht werden kann. Bei der Besteigung des Bishorns kommt man ganz nah ran an diese eindrucksvolle Berggestalt.

Der überwiegende Teil der Präsentation ist dem 4478m hohen Matterhorn gewidmet, diesem formschönen und weltbekannten Berg. Die meistfotografierte Touristenattraktion der Schweiz findet sich auch in Kunst, Kitsch, Klatsch und Kommerz in zahlreichen Formen wieder. Auch Wanderer können dem „Hörnli“, wie es liebevoll genannt wird, ganz nahe kommen: Bei einer Wanderung zur 3260 Meter hohen Hörnlihütte. Ein überwältigendes Panorama auf viele bekannte Viertausender, der Hörnligrat zum Anfassen nah und ein leckeres Schweizer Rösti auf der sonnigen Terrasse, was kann es Schöneres geben?

Peter Flux nimmt seine Zuschauer mit auf die Gipfeltouren und beleuchtet auch deren Gefahren - vor allem für weniger versierte und unerfahrene Gipfelaspiranten. Zahlreiche Anekdoten, Kuriositäten und Rekorde runden den kurzweiligen Vortrag ab.

Der Erlös der Veranstaltung kommt der Jugendarbeit des SV Königheim zugute. Karten gibt es im Vorverkauf für 5,-€ (Abendkasse 6,-€) bei der Bäckerei Achstetter in Königheim, sowie in der Praxis Dr. Flux in Tauberbischofsheim. Für das leibliche Wohl ist während der Pause auch gesorgt.

2019 PeterFlux

 

2016 Schulz3D SuedAfrika v1 1 A2 RGBBegleiten Sie den bekannten 3D Fotografen und Filmemacher Stephan Schulz auf eine imposante Traumreise durchs südliche Afrika. Aus der Luft, an Land und unter Wasser! Sie beginnt in Kapstadt und endet auf dem Gipfel des Kilimanjaro. Dazwischen liegen bekannte Traumziele wie die roten Dünen der Namibwüste, die donnernden Victoriafälle oder die gigantische Gnu-Migration der Serengeti.

Noch spannender sind die unbekannteren Seiten wie die bunten Unterwasserwelten des Tanganjika- und Malawisees oder die südafrikanische Wild Coast mit ihrem Sardine Run - dem spektakulärsten Tierereignis des Kontinents. Jedes Jahr im südafrikanischen Winter ziehen gigantische Sardinenschwärme an Südafrikas Ostküste entlang und locken mit Haien, Delfinen und Kaptölpeln eine riesige Armada von Räubern an. Das größte Zusammentreffen von Jägern und Gejagten auf unserem Planeten.
An den großartigsten Naturschauplätzen mit ihren ergreifenden Jagden, Dramen, Kämpfen aber auch romantischen und lustigen Aspekten begegnete Stephan Schulz nicht nur den Big Five sondern auch Menschen, die dort hinter den Kulissen agieren - als Löwenforscher, Haiflüsterer oder Betreiber einer Tierauffangstation. Oder den Naturvölkern, die versuchen ihren Lebensraum mit der Wildnis zu teilen. Eingehende Reportagen vermitteln tiefere Einblicke in die Konflikte und Probleme, die sich dahinter abspielen.

Weiterlesen...

 

2014 schulz3d costarica plakat 090803Am Sonntag, den 02. November findet um 19:30 Uhr in der Aula der Kirchbergschule in Königheim die 3D-Show: „Costa Rica – Naturparadies zwischen Karibik und Pazifik“ statt.

Costa Rica ist ein Traum für jeden Naturliebhaber. Endlose Bilderbuchstrände wechseln mit rauchenden Vulkanen, kühl-feuchte Nebelwälder mit hohen Bergen und Tälern. Vor allem aber glänzt das kleine Land mit einer überaus exotischen Tier- und Pflanzenwelt inmitten intakten Regenwaldes. Zu Pferd, per Boot und mit öffentlichen Verkehrsmitteln war Stephan Schulz viele Monate unterwegs, um die Naturschätze des Landes mit der 3D-Kamera einzufangen. Die eindrucksvollsten unter ihnen sind oft winzig – die mitunter bizarre Insekten- und Amphibienwelt offenbart gerade in 3D-Makroaufnahmen ihre ganze Formenvielfalt.

Weiterlesen...

In dieser Diashow erzählt der 3D-Fotograf Stephan Schulz die faszinierende
Geschichte einer Traumreise durchs südliche Afrika. Sie beginnt in Kapstadt
und endet auf dem Gipfel des Kilimanjaro - dazwischen liegen Landschaften
wie die roten Dünen der Namibwüste, das Okavango-Delta oder der Malawi-See,
gewaltige Naturschauspiele wie die Victoriafälle und abenteuerliche Touren
wie z.b. die Durchquerung des 85km langen Fish River Canyon in Südnamibia
oder die Besteigung des Vulkanes Ol Donyo Lengai, des heiligen Berges der
Massai.

Weiterlesen...

Steilküste bei PortoKorsika vereint als die gebirgigste Insel im Mittelmeer auf kleinem Raum eine unglaublich vielfältige Erlebniswelt. Die erfreulicherweise immer wiederkehrende Frage nach dem Urlaubsziel erfordert im Allgemeinen eine Grundsatzentscheidung: fahren wir ins Gebirge oder ans Meer? Entscheidungsschwache Charaktere neigen zu einer „sowohl als auch“ - Lösung und finden sich in der Konsequenz nicht selten auf Korsika wieder. Wandern, Tauchen, Klettern, Canyoning oder ausgedehnte Bergtouren – auf Korsika wird es praktisch nie langweilig.

 

Weiterlesen...

2012-indonesien"Letzte Grüße aus dem Suppentopf"

Am Samstag, den 13. Oktober findet um 19:30 Uhr im Sportheim die Multivionsshow: "West-Guinea/Indonesien, Expedition zur Carstenz-Pyramide" statt.

Dr. Christine Reuter und Peter Schöderlein berichten über ihre Reise zurück in die Steinzeit zum Naturvolk der Dani. Die Expedition zur Carstensz-Pyramide (4884 Meter) fand im Oktober 2010 unter der Leitung des berühmten Bühler Extrembergsteigerpaares Ralf Dujmovits und Gerlinde Kaltenbrunner statt. Sie führte durch den dichtesten Regenwald der Erde, über riesige Hochmoorlandschaften, bizarre Karstlandschaften, schließlich zu der schneebedeckten Gipfeln der höchsten Berge Ozeaniens. Höhepunkt war die Besteigung des Ndugu-Ndugu ("erhabener, schneebedeckter Ort der Götter"), wie die Danis die Carstensz-Pyramide benennen. Der Eintritt ist frei. Eine Spende für Kinderprojekte in Nepal und Peru wird gerne entgegengenommen.

Der Eintritt ist frei. Gerne werden Spenden für soziale Kinderprojekte in Nepal, für die sich Peter Schöderlein und Dr. Christiane Reuter engagieren, entgegengenommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok