Einschalung und betonieren der Wände im Kellergeschoss12
Nachdem die Bodenplatte getrocknet und damit fest war, begannen die Arbeiten für die Wände im Kellergeschoss des neuen Sportheimes. Hierfür musste das Eisen geschnitten und in die richtige Position gebracht werden, bevor die Schalungsarbeiten beginnen konnten. Anschließend wurden dann die Wände in zwei Abschnitten betoniert.
Alle weiteren Wände werden nun gemauert, bevor die 1. Decke aufgesetzt werden kann.

 

 

 

 

 

13Baubesprechung
Am Montag, den 16. April fand eine weitere Baubesprechung direkt vor Ort (im Neubau) statt. Anwesend waren außer dem Bauausschuss des SVK auch Gerhard Achstetter (Achstetter - Sanitäre Installation und Blechnerei) sowie Heiko Barta (Barta Sanitär-Installations GmbH).
Es wurden weitere Einzelheiten zum Thema Heizung und sanitäre Anlagen direkt vor Ort besprochen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gebäudeabdichtung14
Mit großen Schritten geht es weiter voran auf der Baustelle zum neuen Sportheim des SV 1946 Königheim e.V.
An dieser Stelle einmal ein Lob an ALLE freiwilligen Helfer des SVK. Macht weiter so, dann können wir schon bald unser erstes kleines Fest in den neuen Räumen feiern.
Nachdem unter der Woche schon die Wand zur Sportplatzseite gemauert wurde, war für das Wochenende wieder Großkampftag auf der Baustelle geplant.
Am Freitag, den 20. April 2007 wurde die betonierte Außenwand mit einer wasserabweisenden Masse beschmiert. Im Gebäudeinneren wurde weiter an den Innenwänden gemauert und die Fensterstürze zur Sportplatzseite eingeschalt und betoniert.

 

 

15Innenwände mauern und Kellerisolation
Einen Tag später am Samstag wurde dann diese Schicht mit Isolierplatten beklebt, damit es die Spieler dann später einmal kuschelig warm in ihren Kabinen haben werden. Im Inneren wurde weiter kräftig im Akkord gemauert, wie gleich beim nächsten Bild zu sehen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktueller Stand16
Und so sieht der aktuelle Stand nach dem Wochenende vom 20./21. April aus, an dem ca. 30 freiwillige SVK`ler im Einsatz waren. Die vielen Helfer haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und einen Großteil der Innenwände des Kellergeschosses nach oben gezogen.

 

 

 

 

 

 

17Montage der Noppenmatte
Auch in der 17. Kalenderwoche und am Brückentag vor dem 1. Mai 2007 wurde auf der Baustelle des SVK wieder kräftig gearbeitet. Während im Inneren fleißig weiter gemauert wurde, ging es auch an den Außenwänden weiter. Als erstes wurde auf die bereits montierten Dämmplatten eine braune Noppenmatte befestigt, um später das Eindringen von Wasser zu verhindern.
Anschließend wurde rund um das Gebäude ein Drainage-Rohr verlegt. Dieses gelochte Rohr soll später unterirdisch das Wasser abführen und so als Feuchtschutz für das neue Sportheim dienen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschluss der Maurerarbeiten im KG18
In der ersten Maiwoche setzten die Maurer rund um Herrn Lindtner zum Endspurt mit den Maurerarbeiten an den Zwischenwänden des Kellergeschosses an. Des weiteren wurde das Gelände rund um die Außenwände mit Schotter aufgefüllt. Für den nächsten Arbeitsschritt wird nun die Zwischendecke bestellt. Weitere Planungen sind ebenfalls im Laufen, so dass unseren freiwilligen Helfern nicht langweilig wird.

 

 

 

 

 

 

19Wasser- und Stromanschlussleitung
Am Wochenende des 4. und 5. Mai 2007 wurden die Wasseranschlussleitung und die Stromanschlussleitung weiter Richtung Sportheim verlegt und der Graben wieder verfüllt. Nach dem die Maurerarbeiten schon unter der Woche abgeschlossen werden konnten, wurde am Samstag mit dem Stellen der Sprießen für die kommende Filigrandecke begonnen.

 

 

 

 

 

 

Stellen der Sprießen für die Filigrandecke20
Am Montag, den 7. Mai 2007 waren dann wieder unsere Helfer vor Ort, um die Vorbereitungen für die Filigrandecke voran zu treiben. Wie man auf dem Bild sehen kann, wurden noch weitere Sprießen angebracht. Am Mittwoch um 18.30 Uhr wird dann die Höhe mittels Nivellier noch einmal kontrolliert, bevor dann am Wochenende die Decke kommen kann.

 

 

 

 

 

 

21Die Decke kommt
In der 20 KW war es dann endlich soweit. An diesem Wochenende kamen die LKW´s angerollt mit den Betondeckenteile. Viele freiwillige Helfer waren wieder beim SV 1946 Königheim e.V. auf der Baustelle vertreten, um beim Verlegen der Deckenteile zu helfen. Der erste Teil der Decke ist nun also gelegt. In den kommenden Tagen werden viele Leerrohre im Bereich der Decke verlegt werden um dann vorraussichtlich am Wochenende der 22 KW die Decke fertig betonieren zu können.

Natürlich kann der SVK auch weiterhin vor allem an den Wochenenden und teilweise auch unter der Woche abends viele Helfer gebrauchen, schaut einfach mal vorbei oder meldet Euch bei Anton Haag oder Frank Schäfer.

 

 

 

 

 

 

 

 

Verlegen der Leerrohre in der Decke22
Nachdem der erste Teil unserer Sportheim-Decke nun gelget wurde, stand als nächster Arbeitsschritt das Verlegen der Leehrrohre auf dem Programm. Hierzu trafen sich unsere SVK-Elektriker schon bei mehreren Vorbesprechungen um einen Verlegeplan auszuarbeiten.

Dieser wurde wie man hier auf dem Bild sehen kann, dann auch in die Tat umgesetzt. An mehreren Abenden unter der Woche wurden unzählige Lehhrrohre von Raum zu Raum im späteren Deckenbereich verlegt.

 

 

 

 

 

 

23

Verlegung der Eisen in der Decke
Am 01. Juni 2007 wurde dann mit dem Verlegen und dem Befestigen der Eisenmatten begonnen, damit am darauffolgenden Samstag die bestellten LKW mit Beton anfahren konnten.

Bis 21.30 Uhr wurde auf der Baustelle unter Hochbetrieb gearbeitet, bis alle Eisen am richtigen Platz lagen und befestigt waren.

 

 

 

 

 

Schalung der Decke24
Zeitgleich zum Verlegen der Eisen wurde rund um das Sportheim Schalungen angebracht für das betonieren am Folgetag.

Auf dem Bild sieht man, wie freiwillige Helfer des SVK eine Verschalung unter der Anleitung von Mauermeister Bernhard Faulhaber an der Außenwand anbringen.

 

 

 

 

 

 

25Betonierte Decke
Am Samstag morgen den 02. Juni 2007 ab 7 Uhr fuhren die LKW mit Beton beladen die Baustelle des SV 1946 Königheim e.V. ununterbrochen an.

Das Endprodukt dieser Arbeiten am Samstag konnte man dann schon am Abend bestaunen, wie man hier auf dem Bild erkennen kann.

 

 

 

 

 

 

Decke ohne Schalung26
Am Montag (04. Juni 2007) wurde die Schalung rund um die Decke entfernt.
Auf dem Bild sieht man die Treppe, die später zum Haupteingang ins Sportheim führt.
Jetzt kann mit den Holzarbeiten für das Erdgeschoss, in dem sich später der Gastraum,
der Schulungsraum und die Küche befindet, beginnen.

Auf der Baustelle selber wird man deshalb die nächsten Wochen nicht allzuviel Bewegung
sehen, da die Arbeiten erst bei der Firma Walzenbach in der Halle ausgeführt werden.

 

 

 

27Sommerpause auf dem Bau = Planungsphase

Während auf dem Bau im Moment Sommerpause ist, traf sich der Bauausschuss um die Planungen für das 2. Stockwerk zu besprechen.

Im Moment werden jetzt von Herrn Walzenbach die Pläne für dieses Stockwerk, dass in Holzständerbauweise erstellt wird gefertigt.

 

 

 

 

 

Kran abgebaut und Gräben aufgefüllt29

Die Sommerpause auf der Baustelle beim SV 1946 Königheim e.V. ist beendet und es geht wieder rund am und im neuen Sportheim.
Der Kran wurde abgebaut und die restlichen Gräben, wie hier auf dem Bild zu sehen, mit Schotter und Erde aufgefüllt.

 

 

 

 

 

 

30

 

Schlitze geklopft

 

Auch unsere "Stromer" haben schon wieder ganze Arbeit geleistet.
In den momentan bestehenden Räumlichkeiten wurde die Schlitze für die Stromleitungskabel geklopft und auch teilweise schon die Verteilerdosen, Steckdosen und Lichtschalterdosen gesetzt.

 

 

 

 

 

 

Planungsphase abgeschlossen31
Die Planungsphase für den 2. Stock, der in Holzständerbauweise erstellt werden soll, ist nun endlich abgeschlossen und es kann mit den Arbeiten in der Halle bei der Firma Walzenbach GmbH angefangen werden.

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok